Grundbesitzer-Haftpflicht

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist eine spezielle Haftpflichtversicherung, die auf die speziellen Bedürfnisse von Haus- und Grundstücksbesitzern zugeschnitten ist. Sie schützt dabei vor den finanziellen Folgen, die bei einem Haftpflichtanspruch von Dritten geltend gemacht werden können. Haus- und Grundbesitzer sind nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch in Deutschland verpflichtet, entstandene Schäden vollumfänglich zu übernehmen.

Im Detail sind Haus- und Grundbesitzer verpflichtet, Schäden zu regulieren, die beispielsweise durch einen herab fallenden Ziegelstein, einen umstürzenden Baum oder nicht oder nicht ausreichend geräumte Gehwege entstehen können. Auch ein nicht ausreichend beleuchteter Hauseingang kann zur Gefahrenquelle werden, wenn sich Mieter oder Besucher hierdurch verletzen. Dabei ist zu beachten, dass privat genutzte Häuser diese Schäden in der Regel über die private Haftpflichtversicherung abdecken können. Hier sollten allerdings die Bedingungen genau geprüft werden, denn oftmals werden Grundstücke über die Privathaftpflicht nur dann versichert, wenn ihre Größe 800 – 1.000 Quadratmeter nicht übersteigt. In diesem Fall müssten dann auch Eigentümer privat genutzter Gebäude eine separate Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht abschließen. Gleiches gilt für Besitzer vermieteter Objekte, für die in jedem Fall eine separate Grundbesitzer-Haftpflicht abgeschlossen werden sollte.

Ist ein Schaden eingetreten, wird die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht zuerst prüfen, ob die Schadensansprüche gerechtfertigt sind. Ist dies nicht der Fall, werden die Ansprüche abgewehrt, so dass die Versicherung in diesem Fall als eine Art Rechtsschutzversicherung eintritt. Sind die Ansprüche Dritter allerdings gerechtfertigt, wird die Versicherung für die Regulierung der Schäden vollumfänglich einstehen. Übernommen werden sowohl Personen- wie auch Sach- und Vermögensschäden, und zwar bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Um auch etwaige Personenschäden vollumfänglich regulieren zu können ist es sinnvoll, eine möglichst hohe Versicherungssumme von einigen Millionen Euro abzuschließen.

Der Beitrag für die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung orientiert sich zum einen an der gewünschten Versicherungssumme, zum anderen aber auch an der Anzahl der vermieteten Objekte sowie der Anzahl der Wohneinheiten. Da die Versicherungen ihre Beiträge individuell berechnen kann es lohnend sein, die Preise zu vergleichen. Im Internet ist ein solcher Vergleich kostenlos und in wenigen Minuten möglich.