Private Haftpflichtversicherung Kinder

Die Kinder in der privaten Haftpflichtversicherung mitzuversichern, ist eine sinnvolle Überlegung. Trotzdem ist es erschreckend, wie viele Familien in dieser Hinsicht nicht ausreichend abgesichert sind. Gerade durch Kinder können sehr schnell Unfälle und Schäden entstehen, die die Familie in den sicheren Ruin treiben, falls kein Versicherungsschutz in ausreichender Höhe besteht.

Kinder ab sieben Jahren sind automatisch in der Haftpflichtversicherung der Eltern mitversichert.

Eigene, sowie auch Stiefkinder und adoptierte Kinder sind ab dem siebten Lebensjahr bis zur Beendigung der ersten Berufsausbildung oder des ersten Studiums in der Haftpflichtversicherung der Eltern mitversichert.

Kleinkinder unter sieben Jahren sind noch nicht deliktfähig und dadurch leider nicht immer automatisch mitversichert!
Das kann im Schadensfall richtig Geld kosten. Der Gesetzgeber sagt in diesem Fall, dass Eltern Ihrer Aufsichtspflicht nicht in ausreichendem Maße nachgekommen sind und der Schadensersatzanspruch direkt an diese zu richten ist. Es findet also keine Schadensübernahme durch die Haftpflichtversicherung statt. Hier lohnt es sich, über eine separate Haftpflichtversicherung für die Kleinen nachzudenken, oder diese ausdrücklich in der eigenen privaten Haftpflichtversicherung mitzuversichern.

Eine private Haftpflicht sollte jeder besitzen, da keiner davor gefeit ist, nicht doch einmal einen Schaden herbeizuführen. Besonders bei Kindern kann schnell etwas passieren, da diese doch um ein Vielfaches unachtsamer sind. Besonders im Straßenverkehr kann es so schnell zu immensen Schadenssummen bis in Millionenhöhe kommen, sollten Menschen verletzt worden sein.

Es sollte also jedem bewusst sein, hier auf eine ausreichend hohe Deckungssumme bei der Haftpflichtversicherung für Kinder zu achten.

Eine Faustregel in der Versicherungsbranche sagt: Sichern Sie Personen- sowie Sachschäden mit mindestens 3 Millionen Euro ab. Besser Sie gehen mit der Deckungssumme noch etwas höher, das ist nicht viel teurer aber Sie sind bei einem Schaden oder Unfall, welchen Ihr Kind verursacht hat auf der sicheren Seite.