Private Haftpflichtversicherung Leistungen

Eine private Haftpflichtversicherung ist für jeden ratsam, Sie stellt Sie bei Schadensersatzansprüchen frei, die gegen Sie erhoben werden. Zu Anfang prüft Ihre Haftpflichtversicherung ob Sie für den Schaden, den Sie verursacht haben, überhaupt in Regress genommen werden können. Ist dies der Fall, tritt die Haftpflicht mit Leistungen bis zur eingetragenen Deckungssumme für Sie ein und übernimmt alle anfallenden Kosten für Sie. Zahlungen leistet die Haftpflichtversicherung immer direkt an die geschädigte Person.

Sollte ein Schaden entstanden sein, für den Sie nicht haftbar gemacht werden können, wehrt die Versicherungsgesellschaft die Schadensersatzansprüche Dritter gegen Sie ab.

Sollte der Geschädigte daraufhin einen Rechtsstreit gegen Sie anberaumen, vertritt Ihre Haftpflichtversicherung Sie aber auch in dieser Situation. Sie führt in Ihrem Auftrag den Prozess und trägt auch alle aus diesem Rechtsstreit entstehenden Kosten. Ihre Haftpflicht wird also in so einem Fall wie eine Art Rechtschutzversicherung für Sie tätig.

Eine Haftpflicht ist allerdings kein ­Rundum-Sorglos-Paket. Haben Sie besondere Hobbys, wie Extremsport oder Ähnliches muss das in der Haftpflicht ausdrücklich zusätzlich mitversichert werden.

Hier gehört zum Beispiel Windsurfing, Besitz von Pferden und Hunden, das Fahren von Segel- oder Motorbooten, um nur einige zu nennen, dazu.

Ebenso muss der Besitz von Sport- und Jagdschusswaffen extra mitversichert werden.

Die Haftpflichtversicherung bietet also viel Leistung für wenig Geld. Sie tritt auch mit Leistungen für Ihre komplette Familie ein.
Eine Haftpflichtversicherung sollte somit immer zum Grundschutz einer Person oder der ganzen Familie abgeschlossen werden.